Energie & Innovation

Frisches Trinkwasser für mehr Lebensqualität.

Sauberes Trinkwasser ist die Grundlage für ein gutes Leben. Hinter einer garantiert sicheren Versorgung damit steht aber ein ganz schöner Aufwand. Unsere Naturfilteranlagen in Wienerherberg, Drösing an der March, Obersiebenbrunn, Zwentendorf an der Zaya sowie ab 2021 auch in Petronell-Carnuntum sind dafür unverzichtbar. Wir zeigen euch, wie sie funktionieren.

Quellfrisches Trinkwasser ist in Niederösterreich eine Selbstverständlichkeit. Der Härtegrad ist dabei ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Je höher der Wert an Calcium und Magnesium im Wasser ist, desto härter ist das Wasser. Zu viel Kalk im Wasser bringt zahlreiche Nachteile.

Im Industrieviertel weist das Grundwasser eine Gesamthärte von ca. 19 ° dH (deutsche Härte) auf – eine echte Herausforderung für Menschen und Geräte. Wir beheben dieses Problem mit unseren Naturfilteranlagen und sorgen für garantiert weiches Wasser.

Niedriger Härtegrad dank Naturfiltration

Seit 50 Jahren wird das Brunnenfeld in Wienerherberg von EVN Wasser betrieben und versorgt von dort aus weite Teile der Bezirke Mödling und Bruck an der Leitha mit bestem Trinkwasser.

Zur Reduktion der Wasserhärte und zum Schutz gegen Spurenstoffe wurde eine Naturfilteranlage, eine Kombination aus Membranfiltration und Aktivkohlefiltration errichtet. Zwei Horizontalfilterbrunnen befinden sich links und rechts der Fischa mit einer Gesamtleistung von 400 l/s.

Trinkwasser in Quellwasserqualität

Durch den zusätzlichen Einsatz von sehr feinen Membranen kann der Härtegrad rein physikalisch – durch feinstes Filtrieren – gesenkt werden. Darum wird dieses Verfahren auch Naturfiltration genannt. Um die sensiblen Membranen zu schützen, werden diese durch eine zweistufige Vorreinigung mit Feinfilter geschützt.

Die Membranfilter mit ihrer geringen Stärke von nur 0,2 mm wirken wie ein feines Sieb. Auf der einen Seite dieser Membranen bleiben die unerwünschten Härtebildner (Calcium, Magnesium & Co) zurück und werden schadlos in ein benachbartes Gerinne abgeleitet, während feinst filtriertes Wasser die Membranen passiert. Diese schonende Methode der Wasseraufbereitung bewirkt keinerlei geschmackliche Veränderungen im Trinkwasser.

Bevor das gereinigte Wasser die Naturfilteranlage verlässt wird es mit UV-Licht desinfiziert. Ziel dieses Verfahrens ist eine Wasserqualität ähnlich jener von Quellwasser.

 

35 Millionen Liter Trinkwasser pro Tag

Die Naturfilteranlage Wienerherberg ist seit Mai 2019 in Vollbetrieb. Die Gesamthärte wird von ca. 19° dH auf ca. 11° dH reduziert. Mithilfe der Naturfilteranlage können ca 80.000 Einwohner mit bis zu 35 Millionen Liter Trinkwasser pro Tag versorgt werden.

Wollt auch ihr mehr Informationen über das Trinkwasser in eurer Gemeinde? Dann schaut am besten gleich mal HIER vorbei.

loading...